';

LOGO ePostBox no tagline white

Startseite

Drei Schritte zur ePostBox

ePostBox Download

Über uns

FAQs

Kontakt

Fragen zur ePostBox?

Unser Team hilft Ihnen gerne!
Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 8 bis 18 Uhr

Fragen? Wir haben Antworten

Startseite / Häufig gestellte Fragen zur ePostBox

Antworten zu den

häufig gestellten Fragen

Mit der ePostBox kann jeder Mitarbeiter, unabhängig vom Standort, echte, gedruckte Briefpost direkt aus den meisten gängigen Textbearbeitungsprogrammen wie bspw. Word verschicken. Daten werden digital verschlüsselt an die ePostBox App gesendet, wo der User dann vielfältige Druck- und Versandoptionen einstellen kann.  Fertige Briefe werden dann an unser Profi-Druckzentrum weitergeleitet, wo sie entsprechen Ihren Wünschen gedruckt, kuvertiert, frankiert und mit der Deutschen Post AG versendet werden.

Mit der ePostBox versenden Sie ganz einfach Briefe, Rechnungen, Mahnungen, Einladungen, Auftragsbestätigung, Mailings (Serienbriefe) und vieles mehr.

Konzerne, mittelständische Betriebe oder kleine Familienunternehmen – alle profitieren von der ePostBox bereits ab dem ersten Brief, zum Beispiel:

 

  • Banken, die Ihre Kunden über unschlagbare Konditionen informieren.
  • Krankenhäuser und Krankenkassen, die Wert auf eine vertrauensvolle Verarbeitung und Versendung ihrer Korrespondenz unter Wahrung der geltenden DSGVO-Richtlinien legen.
  • Verbände, die den nächsten Newsletter an die Mitglieder auf den Weg bringen wollen.
  • Autohäuser, die ihre Kunden an den anstehenden Reifenwechsel erinnern.
  • Immobilienverwalter, die Wohneigentümern und Mietern die aktuelle Betriebskostenabrechnung zusenden.
  • Hotels, die ihre Stammkunden über aktuelle Erholungsangebote informieren.
  • Handwerksbetriebe, die sich von Beschaffungskosten und Instandhaltungskosten für Drucker-Equipment befreien wollen.
  • Selbstständig Tätige, die zeiteffizient Angebote und Rechnungen an ihre Kunden versenden möchten.

Wir könnten die Liste so fortsetzen, aber bestimmt machen diese Beispiele die Vorteile für Ihr Business schon deutlich.

Alle Daten werden 100% sicher SSL-verschlüsselt (mit 256-Bit-Verschlüsselung ) an den ePostBox-Server (Sitz in Deutschland) übertragen und gespeichert, entsprechend den internationalen Standards für Datenschutz und IT-Sicherheit nach der DIN ISO 27001 und der DSGVO.

Nein. Alle Briefe durchlaufen einen gesicherten Prozess und unterliegen strengen Datenschutzrichtlinien gemäß der DSGVO sowie unseren AGBs.

Ihre Briefe werden entsprechend Ihren Vorgaben archiviert. Nach Ablauf der von Ihnen gesetzten Archivierungsfrist werden Ihre Briefe und Versandinformationen nach den Datenschutzbestimmungen der DIN ISO 27001 von unseren Systemen gelöscht.

Nein, Solange Sie einen Internetzugang und Browser haben, können Sie lokal generierte PDF-Dateien über den Browser auf unser Portal hochladen und von dort aus bearbeiten. Zu bemerken ist hierbei das der Inhalt von Dokument aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht online verändert werden kann.

Installieren Sie den virtuellen ePostBox Druckertreiber direkt auf Ihrem Laptop, PC, ThinClient oder Server (unter Windows, Mac oder Linux). Mit ihm können Sie dann Briefe und Serienbriefe direkt aus Word oder anderen Unternehmens-Applikationen in die ePostBox laden und dort bearbeiten.

Die ePostBox-Software gibt es für Windows, Apple/Macintosh und Linux und zwar für verschieden Systemarchitekturen:

  • Software für Arbeitsplatzrechner – dies ist unsere Standard-Version und sie ist für vollwertige, alleinstehende Arbeitsplatzrechner geeignet (Laptops, Desktops) und kann ebenfalls für eine Gruppe von einzelnen vernetzten Arbeitsplatzrechnern verwendet werden. Diese Version ist für die meisten Anwendungsfälle die richtige. Sie wird lokal auf dem Zielsystem integriert.
  • Terminal Server – Sie erlaubt es mehreren Usern gleichzeitig und unabhängig voneinander auf einem TerminalServer die ePostBox parallel mit verschiedenen Logins zu benutzen.
  • PrintServer – Die Postbox-für-Print-Server-Version arbeitet im Hintergrund und fragt kein Login ab. Mit Ihr können Druckaufträge unbeaufsichtigt, z.B. im Stapelbetrieb oder von verschiedenen Clients, übertragen werden. Der Postbox-Drucker lässt sich so auch global in einer IT-Infrastruktur exportieren. Die Druckaufträge können anschließend -falls erforderlich- über eine Weboberfläche von einem Print-Operator kontrolliert oder auch vollautomatisiert an die Produktion übergeben werden.
  • Übertragung per SFTP-Schnittstelle – Haben Sie viele einzelne oder viele große Dokumente? Laden Sie diese bequem und automatisiert im Batch per Standard-SFTP zu uns hoch!

Jeder Mitarbeiter erhält ein individuellen Zugang (Username & Passwort). Administratoren können Usern dann verschiedene Rechte einräumen bzw. entziehen.

Ja, die ePostBox bieten die Möglichkeit Daten nach Kostenstellen zu trennen.

Mit der ePostBox kann der Sende bzw. Zuliefer-Status von Prio-Briefen bzw. Einschrieben verfolgt werden.  Die jeweilige Sendungsnummer ist mit der Sendungsverfolgung der Deutschen Post AG verlinkt. Sie werden automatisch weitergeleitet und erhalten den Statusbericht zu Ihrer Sendung.

Fragen zur ePostBox?

Rufen Sie uns an. Unser Team hilft Ihnen gerne!

Tel: 030 31 99 265-0

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

ePostBox Flyer

Hier können Sie den Flyer zur ePostBox herunterladen