ePostBox Download

Startseite / ePostBox App Download Seite

Jetzt ePostBox Kunde werden

Installieren Sie die ePostBox App auf Ihrem Arbeitsplatz-Rechner

So funktioniert die Installation:

  • Die Standard-Version der ePostBox gibt es für WindowsMac OS oder Linux.  Sie kann auf jedem normalen Arbeitsplatzrechner wie Ihrem Laptop oder Desktop installiert werden.

  • Um die ePostBox auf Ihrem Rechner zu installieren, klicken Sie auf die passende Version für Ihr jeweiliges Betriebssystem (Windows, Mac oder Linux) und starten anschliessend das Programm.

  • Die Software installiert einen virtuellen Drucker auf Ihrem Rechner. Nach der Installation erscheint die ePostBox dann als verfügbarer Drucker in Ihrer Druckerauswahlliste.

  • Zusätzlich wird auf Windows-Rechnern ein kleiner Briefumschlag rechts unten in Ihrer Taskleiste angezeigt*.  So können Sie jederzeit ganz einfach aus Ihren Programmen heraus Briefe mit der ePostBox versenden und über die Task- bzw. Menüleiste direkt auf die ePostBox zugreifen.

    *Auf Apple Systemen erscheint die ePostBox Icon in der Menüleiste.

Beispielansicht

So erscheint der ePostBox Drucker in Ihrem System nach der Installation.

Druckansicht nach der Installation Drucker im System nach der Installation

Die ePostBox für Windows-Terminal-Server und Print-Server

ePostBox Versionen für Windows-Terminal-Server und Print-Server

Neben der Standard-Einzelplatz-Version gibt es die ePostBox-App auch noch als Server-Variante für Windows-Terminal-Server oder als für Print-Server. Diese Installer Apps finden sie hier:

ePostBox für Windows Terminal Server

Für Windows Terminal Server gibt es eine spezielle Version. Sie erlaubt es mehreren Usern gleichzeitig und unabhängig voneinander auf einem Terminal Server die Postbox parallel mit verschiedenen Logins zu nutzen.

ePostBox für Windows Terminal Server

ePostBox für Windows Print Server (Dienst-Version)

Die ePostBox-für-Print-Server-Version arbeitet im Hintergrund und fragt kein Login ab. Mit Ihr können Druckaufträge unbeaufsichtigt, z.B. im Stapelbetrieb oder von verschiedenen Clients, übertragen werden. Der ePostBox-Drucker lässt sich so auch global in einer IT-Infrastruktur exportieren. Die Druckaufträge können anschließend -falls erforderlich- über eine Weboberfläche von einem Print-Operator kontrolliert oder auch vollautomatisiert an die Produktion übergeben werden.

ePostBox für Windows Print Server (Dienst-Version)